HUMANITÄRE HILFE

KIDS

FIRST AID

"WASH" PROJECTS

Nepal Hilfe ihma

IHMA

WE CARE. EVERYWHERE.

IHMA – international Human and Medical Aid – internationale humanitäre und medizinische Hilfe –  ist eine weltweit tätige Hilfsorganisation, die im Juni 2017 in Salzburg, Österreich gegründet wurde. Der Vorstand besteht aus sechs Mitgliedern, die sowohl aus dem medizinischen als auch aus dem nicht medizinischen Umfeld kommen.

Unsere Organisation verfolgt als oberstes Ziel die Hilfe zur Selbsthilfe in unseren jeweiligen Arbeitsgebieten. Gemeinsame Hilfsprojekte werden nach einer gewissen Zeit an lokale Betreuer abgeben, nachdem sie Fachwissen durch unsere Ausbildung selbständig umsetzen können.

Unser Wissen und unsere Erfahrung soll den hilfsbedürftigen Menschen uneingeschränkt zur Verfügung stehen, um Langzeiterfolge in den jeweiligen Projekten zu erreichen. Durch die Förderung von sozialer Kompetenz schaffen wir ebenso ein friedvolles Umfeld, auch bei Umständen wie Kriegsgeschehen oder Naturkatastrophen.

Die gemeinsamen Werte der IHMA sind:

  • Förderung der Neutralität in Bezug auf ethnische Herkunft, Hautfarbe, Religion oder politische Gesinnung
  • Kleine, transparente, weltweiteProjekte in direkter Zusammenarbeit mit lokalen Betreuern vor Ort

IHMA – international Human and Medical Aid – internationale humanitäre und medizinische Hilfe – arbeitet partnerschaftlich auch mit anderen, unser Kompetenzfeld, ergänzenden Organisation zusammen, national wie auch international.

Eine enge Zusammenarbeit besteht bereits mit Nepal, Indien, Afrika, der dominikanischen Republik. Ebenso fördern wir bereits Projekte in der europäischen Flüchtlingshilfe und organisieren Hilfsgütertransporte nach Rumänien und Bulgarien. Zudem kümmern wir uns um die  Unterstützung von „First Nation“ Einwohnern (Indianer) in Kanada, Vancouver Island.

Weitere wichtige Umsetzungspunkte der IHMA sind zudem die: 

  •  Bereitstellung der Infrastruktur medizinischen Grundversorgung.
  • Prophylaxe, Behandlung (auch durch Medikamente) von Krankheiten welche im jeweiligen Land unterversorgt sind. In den tropischen Gebieten mit Augenmerk auf die drei dort gefährlichsten Erkrankungen: Malaria, Tuberkulose und HIV/AIDS.
  • Ausbildung von lokalen Mitarbeitern unter Berücksichtigung von örtlichen Gepflogenheiten, sowohl im medizinischen Feld, wie auch der Verbesserung von Lebensumständen und Ernährung
  • WASH Projekte (Water, Sanitation, Hygienic) = Wasser,Sanitäranlagen,Hygiene.    So können Krankheiten, die bei schlechten hygienischen Verhältnissen übertragen werden, vermindert werden. Verbesserung der sanitären Gegebenheiten, sowie sauberes Trinkwasser und Körperpflege helfen zu einer besseren hygienischen Gesamtsituation bei und steigern die Lebensqualität.
  • Eines unserer größten Anliegen ist zudem die Versorgung von Säuglingen, Kindern und Schwangeren. Dabei setzten wir den Fokus auf die psychische und medizinische Betreuung. Unterstützende Kurse in Säuglingspflege, sowie die Behandlung von Kinderkrankheiten gehören auch zu diesem Bereich.

Falls Sie Interesse haben sich direkt bei IHMA zu beteiligen freuen wir uns natürlich bei uns begrüssen zu dürfen.

Die Optionen für Sie sind:

  • Fördermitglied
  • Aktives Mitglied
  • Volontär

Es gibt auch Vieles was sie neben oder außer einer Mitgliedschaft leisten können. Sie können z.B. im Verein  mithelfen und damit sozusagen „Arbeitszeit spenden“. Natürlich sind auch Spenden in Form von Geld oder Sachwerten sehr hilfreich.

Falls Sie selbst eigene, humanitäre Aktionen betreiben, freuen wir uns immer darüber, sinnvolle Kooperationen zu starten.

UNSER TEAM

Weltweit für Menschen Hilfe leisten - das ist nur möglich mit aktiven Mitgliedern die sich aus ganzem Herzen für das Wohle hilfsbedürftiger Menschen einsetzen
Caroline Weishaupt

Caroline Weishaupt

Gründerin IHMA, Oberst

Seit über 20 Jahren setzt sie sich weltweit für das Wohl von Menschen ein. Besonders Kinder liegen ihr am Herzen. Mit der Gründung der IHMA erfüllte sie sich den lang gehegten Traum, der "eigenen" Hilfsorgansiation.

Mathias Schellmann

Mathias Schellmann

Stellvertretender Oberst

Als verantwortungsvoller Arzt, gibt er allen medizinischen Hilfen der IHMA eine solide Basis.

Phunjo Lama

Phunjo Lama

Projektleitung Nepal

Als ein friedlicher Hafen in Nepal, organisiert, übersetzt und implementiert sie. Kein Berg ist ihr zu hoch und keine Aufgabe zu viel.

Seraina Wagenseil

Seraina Wagenseil

Aktives Mitglied

Als Studentin der Forensik verfolgt sie für uns jede Spur. Ihr entgeht nichts.

Nick Wagenseil

Nick Wagenseil

Aktives Mitglied

Übersetzung und Technik sind bei ihm in guten Händen. Es gibt kaum ein Problem, das er nicht lösen kann.

Johanna Steiner, Emmanuel Onyeka

Johanna Steiner, Emmanuel Onyeka

Projekte Nigeria

Unsere Kinderheimprojekte in Abuja, Nigeria, sind in ihren Händen. Johanna vermittelt als Schullehrerin hilfreiche Konzepte des modernen Unterrichts an lokalen Schulen.

Martin Somogy

Martin Somogy

Netzwerker

Sein umfangreiches Netzwerk ist eine große Hilfe, sein Können unbezahlbar, unser Schweizer aus Zürich.

Carola Penkwitt

Carola Penkwitt

Ärztin

Die Allgemeinmedizin ist ihre Leidenschaft. Menschen in Not erfahren ihre kompetente Hilfe.

Eberhart Fürst von Urach, Graf von Württemberg

Eberhart Fürst von Urach, Graf von Württemberg

Aktives Mitglied

Student der Betriebswirtschaftslehre. Öffentlichkeitsarbeit ist seine Stärke.

Wiebke Wivvica Matern

Wiebke Wivvica Matern

Presse & Design

Mit Inspiration verteilt sie die Botschaft der IHMA in Wort und Design in der Medien - Welt.

AKTUELLES

Aktuelle & langfristige Projekte

VORBILD IM NAMEN DER KINDER!

PHUNJO JHANGMU LAMA WIRD FÜR DIE IHMA DEN K2 BESTEIGEN UND EIN ZEICHEN SETZEN! DURCH PRIVATE FINANZIERUNG IST ES DER ERFAHRENEN BERGSTEIGERIN PHUNJO NUN MÖGLICH FÜR UNS DEN K2 ZU BESTEIGEN UND DAMIT BENACHTEILIGTEN KINDERN, Weiterlesen…

SHERPAS ERSTE HILFE AUSBILDUNG

„SHERPAS FOR CHANGE“ BERGRETTUNG & ERSTE HILFE Die Organisation „Sherpa for Change“ hat bei uns angefragt, ob wir nicht ihre Mitglieder, alles junge dynamische Sherpas, in erster Hilfe ausbilden würden. Gesagt,  getan. Für uns eine Weiterlesen…

STRASSENKINDER IN KATHMANDU

KANCHA UND DER HUNGER Auf dem Weg durch Kathmandu, Nähe der Stupa sind wir von einem schmächtigen, verwahrlosten Jungen angesprochen worden. Er hätte solch wahnsinnigen Hunger…. Kancha ist zehn Jahre alt, (ich hätte ihn auf Weiterlesen…

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Sie wollen uns unterstützen, oder mehr über unsere Arbeit erfahren? Bitte setzen Sie sich über das Kontaktformular mit uns in Verbindung! Wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie uns

International Human & Medical Aid
I H M A
int. humanitäre & medizinische Hilfe
ZVB 177724219
Tel.: +43 680 50 30 846
Borromäumstraße 26/7,
AT-5020 Salzburg

Kontaktieren Sie uns!

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch