WAISENJUNGE SUMAN BRAUCHT HILFE!

DER KLEINE SUMAN WURDE IM JANUAR 2019 PLÖTZLICH ZUM WAISENJUNGEN… Mitte Januar reiste unsere aktives Mitglied Astrid Brunner nach Nepal, zu Phunjo Lama, unserer Verantwortlichen vor Ort. Dort angekommen kam sie mit der tragischen Geschichte des sechs jährigen kleinen Jungens Suman in Kontakt, die uns alle sehr berührte. Was war geschehen? Die bitterarme Familie Sumans stammt aus einem abgelegenen Bergdorf in der Nähe von Lukla, dem Ausgangsort für die Mount Weiterlesen…

VORBILD IM NAMEN DER KINDER!

PHUNJO JHANGMU LAMA WIRD FÜR DIE IHMA DEN K2 BESTEIGEN UND EIN ZEICHEN SETZEN! DURCH PRIVATE FINANZIERUNG IST ES DER ERFAHRENEN BERGSTEIGERIN PHUNJO NUN MÖGLICH FÜR UNS DEN K2 ZU BESTEIGEN UND DAMIT BENACHTEILIGTEN KINDERN, WIE SIE ES SELBST EINST WAR, MUT ZU MACHEN UND AN SICH SELBST ZU GLAUBEN! Wer Phunjo Jhangmu Lama einmal kennen lernen durfte merkt schnell, dass diese Frau etwas ganz besonderes ist. Sie ist voller Weiterlesen…

SHERPAS ERSTE HILFE AUSBILDUNG

„SHERPAS FOR CHANGE“ BERGRETTUNG & ERSTE HILFE Die Organisation „Sherpa for Change“ hat bei uns angefragt, ob wir nicht ihre Mitglieder, alles junge dynamische Sherpas, in erster Hilfe ausbilden würden. Gesagt,  getan. Für uns eine logistische Herausforderung und eine Motivation die Lücken zwischen Bergrettung im üblichen Sinn und den Teil der professionellen medizinischen Versorgung zu schließen. Bergrettung in Nepal beinhaltet meist nur die rudimentäre Bergung des Verletzten. Das heißt, der Weiterlesen…

STRASSENKINDER IN KATHMANDU

KANCHA UND DER HUNGER Auf dem Weg durch Kathmandu, Nähe der Stupa sind wir von einem schmächtigen, verwahrlosten Jungen angesprochen worden. Er hätte solch wahnsinnigen Hunger…. Kancha ist zehn Jahre alt, (ich hätte ihn auf höchstens sechs geschätzt) lebt in einer  Blechhütte im Hinterhof mit seinem Vater, einem älteren Bruder und einer älteren Schwester, nahe dem Ortsteil Kopan. Seine Mutter hat die Familie verlassen, die drei Kinder blieben beim Vater. Weiterlesen…

RECHTSLOS IM TIBETISCHEN FLÜCHTLINGSCAMP

DIES IST DIE BERÜHRENDE GESCHICHTE ZWEIER EXIL TIBETER IN NEPAL Tashi ist heute 85 Jahre alt. Seine Frau Yanschin ist 70 Jahre. Viele Jahre ist es her, seit sie gemeinsam aus Tibet fliehen mussten. Beide sind Tibeter und seit über 60 Jahren rechtlos und nur geduldet in einem tibetischen Flüchtlingscamp, das sich inmitten von Pokhara in Nepal befindet. Mitte September 1950 marschierte die „chinesische Volksbefreiungsarmee“ in Tibet ein, um Tibet Weiterlesen…

IHMA IN NIGERIA

AUCH IN NIGERIA SIND WIR FÜR KINDER AKTIV! Im östlichen Süden von Nigeria, in Anambra haben wir eine registrierte IHMA Niederlassung, die von Emmanuel Onyeka und Johanna Steiner betreut werden. Projekte vor Ort sind ein Waisenhaus, Unterbringung und Fürsorge von verwahrlosten Kindern und Unterstützung von verwitweten Elternteilen, meist Mütter. Die Hilfe beinhaltet Spenden von Nahrungsmitteln, Bekleidung und Bedarf des täglichen Lebens, sowie für die Kinder Besuch einer geeigneten Schule. Der Weiterlesen…

PHUNJO JHANGMU LAMA, NEPAL

UNSERE FRONT – FRAU IN NEPAL   Phunjo Jhangmu Lama, 33 Jahre alt, aus dem Distrikt Ghorka, Tsum Valley Phunjo ist eine der wenigen Frauen mit tibetischem Hintergrund, die als weiblicher Sherpa Gruppen bei der Besteigung der Berge in Nepal und Tibet begleiten. Sie wurde Bruno Jelk (Air Zermatt) in Bergrettung ausgebildet und viele haben ihr ihr Leben zu verdanken. Am 17.Mai 2018  hat sie den Gipfel des Mount Everst bestiegen, in Weiterlesen…

TENZINS GROßER TRAUM WIRD WAHR

TENZIN´S GESCHICHTE Bei meinem letzten Besuch in Nepal vor zwei Jahren, war ich Gast in Tenzings Haus. Dort verweilten, nebst den zwei Kindern von Phunjo auch ein kleines Mädchen, Tenzin. Zu dem Zeitpunkt war Tenzin gerade einmal sechs Jahre alt. Klein, zierlich und mit einem hübschen Gesicht, das die tibetische Herkunft erahnen ließ. Ihre Kleider waren verdreckt und der Zustand des Mädchens könnte man schon fast als verwahrlost beschreiben. Tenzin Weiterlesen…

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch