AUCH IN NIGERIA SIND WIR FÜR KINDER AKTIV!

Im östlichen Süden von Nigeria, in Anambra haben wir eine registrierte IHMA Niederlassung, die von Emmanuel Onyeka und Johanna Steiner betreut werden. Projekte vor Ort sind ein Waisenhaus, Unterbringung und Fürsorge von verwahrlosten Kindern und Unterstützung von verwitweten Elternteilen, meist Mütter. Die Hilfe beinhaltet Spenden von Nahrungsmitteln, Bekleidung und Bedarf des täglichen Lebens, sowie für die Kinder Besuch einer geeigneten Schule.

Der Aufbau von „Health Points“ ist in der Endplanung. Hier sollen lokale geeignete Personen in Basis Medizin unterrichtet werden, da wenig Krankenhäuser vor Ort sind und oft nur unter schwierigen Verhältnissen erreicht werden können. Auch ist die Qualität der Versorgung in keinem Verhältnis zu den immens hohen Kosten, welche von den Einwohner nicht oder kaum aufgebracht werden können.

Viele der umliegenden Gebiete sind nach wie vor zerstört und kriegerische Konflikte glimmen immer wieder auf, was wiederum längere Anfahrtswege unmöglich macht.

Im attackierten Gebiet lebt das Volk der Biafra, eine christliche Minderheit in Nigeria


2 Kommentare

Wivi · 28. März 2019 um 13:18

Vielen Dank, dass es Menschen wie Euch gibt!

    Caroline Weishaupt · 2. April 2019 um 17:48

    Ohne fleißige Helfer wäre dies alles nicht möglich! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch